Abnehmen mit Sport

Wenn Sie wirklich dauerhaft abnehmen wollen, dann funktioniert dies nur mit einer Mischung aus gesunder Ernährung und Sport funktionieren. Denn Sport ist erforderlich, damit Sie schlank und bis ins hohe Alter mit gesunden Gelenken durchs Leben gehen können. Wie genau das funktioniert, warum Sport so wichtig ist und wie Sie effizient Gewicht verlieren können, verrät dieser Ratgeber. Die Energiebilanz - wichtigster Bestandteil des Abnehmprozesses Um Gewicht und vor allem Fett zu verlieren, muss der Körper Fett verbrennen. Fett speichert der Körper als Energiereserve, in der Vorzeit war das auch dringend notwendig. Um schlechten Ernten oder wenig ertragreichen Jagden vorzubeugen, brauchten Menschen eine gewisse Energiereserve, die in Form von Fett eingelagert wird. Das ist für den modernen Menschen im 21. Jahrhundert aber nicht mehr erforderlich, entsprechend stören die Fettpölsterchen eher als dass sie nützen. Die Einlagerung von Energie in Form von Körperfett geschieht immer dann, wenn Sie mehr Energie zu sich nehmen als Sie verbrennen. Entsprechend verbrennen Sie Fett, wenn Sie mehr Energie verbrauchen als Ihr Körper über den Tag erhält. Der beste und gesündeste Weg, dies zu erreichen ist Sport. Denn Sport funktioniert gleich auf zweierlei Arten. Zum Einen verbrennen Sie direkt beim Sport Energie durch einen gestiegenen körperlichen Aufwand. Jede Form der Bewegung verbrennt Kalorien. Zum Anderen hilft Fett Ihnen aber auch beim Aufbau von Muskelmasse. Muskelmasse ist das wohl nützlichste Tool beim Abnehmwunsch, denn Muskeln verbrennen immer mehr Energie. Nach dem Sport brennt die Muskulatur nach und weist noch einen erhöhten Energieaufwand auf, doch auch im Ruhezustand verbrennen Muskeln mehr Energie. Das heißt, dass Sportler gewissermaßen im Schlaf Fett verbrennen können. Wer viel Sport treibt, hat schlichtweg einen höheren Gesamtumsatz und kommt daher auch leichter in eine negative Energiebilanz, was die Fettverbrennung vereinfacht. Doch Sport ist nicht gleich Sport - denn während manche Sportarten echte Fettkiller sind, entpuppen andere Betätigungen sich nur als mäßig geeignet, um effizient Fett zu verbrennen. Erst zunehmen, dann abnehmen Zunächst einmal dürften Sie bei steigender sportlicher Betätigung feststellen, dass Sie in den ersten Wochen und Monaten Gewicht zunehmen. Vielleicht verändert sich sogar dauerhaft Ihr Body Mass Index und Sie wiegen etwas mehr. Sie müssen sich nicht sorgen, dieser Effekt ist völlig normal. Denn Muskulatur ist schwerer als Fett, denn das Muskelgewebe ist viel dichter als die lose Ansammlung von Fettzellen. Das ist natürlich nicht schlimm, denn Muskeln sind natürlich auch straffer und ästhetischer, speichern aber eben auf weniger Volumen mehr Wasser. Leistungssportler wiegen auch vergleichsweise viel, schließlich geht es beim gesunden Abnehmen aber nicht um eine Gewichtsreduktion um jeden Preis, sondern ein besseres Körpergefühl und auch ein ästhetischeres Aussehen. Viel bedeutender als das reine Gewicht in Kilogramm ist hier der Körperfettanteil. Effizient Fett verbrennen mit dem richtigen Sport - diese Workouts sind echte Fettkiller Noch vor einigen Jahren galt beim Abnehmen die Maxime, dass der Sport möglichst langsam und lange durchgehalten werden müsse. Als ideale Maschinen im Fitnessstudio galten Ergometer oder Stepper, auf denen ein geringes Pensum möglich ist. Die dahinter liegende These ist ein Pulsbereich, in dem der Körper vermehrt Fett verbrennt. Dies ist zwar in der Sache nicht ganz falsch, allerdings kann der Körper erwiesen mehr Fett verbrennen, wenn Sie Höchstleistungen geben. Das heißt natürlich nicht, dass Sie Radfahren und Co. aufgeben sollen, wenn es Ihnen Spaß macht. Jede Form der Bewegung ist hilfreich. Wollen Sie aber gezielt Fett verbrennen, dann müssen Sie Ihre Muskulatur stärker fordern. Ideale Ausdauersportarten hierfür sind Joggen oder Schwimmen. Denn beide fordern den gesamten Körper und helfen so besser beim Aufbau eines gesunden Muskelapparates und der entsprechenden Gelenke. Cardio-Workouts, die sich zum Fettverbrennen eignen, müssen aber auch nicht zwangsläufig langsam sein. Tolle Mischungen aus Kraft, Belastung und Anspruch stellen etwa Systeme wie HIIT (Hochintensives Intervalltraining), Battlerope Workouts (Übungen mit einem schweren Schwungseil) oder CrossFit dar. Allerdings fordern diese Sportarten eine gewisse Grundsportlichkeit und eignen sich für Einsteiger meistens weniger. Ohne die nötige Muskelmasse, Koordination und das Know-How auch alleine arbeiten zu können, sind diese Trainingsmethoden meist weniger gut geeignet. Für Einsteiger lohnt sich oft noch ein klassischer Muskelaufbau, der schonen Kraft und Koordination schult. Dies kann entweder über die Arbeit an Maschinen und später mit freien Gewichten im Fitnessstudio geschehen oder aber über Körpergewichtsübungen, für die keine weitere Ausrüstung notwendig ist. Grundsätzlich muss effizienter Sport nicht einmal einen langen Teil des Tages einnehmen. 15 Minuten intensives Training sind besser für den Körper als stundenlanges Traben. Wirkliche Ausreden haben Sie also nicht, um sich vor Bewegung im Alltag zu drücken. Nicht nur schlank, sondern gesund Sport ist die beste Methode, um nicht nur Fett zu verlieren und zum Traumkörper zu kommen, sondern diesen auch dauerhaft zu behalten. Die wichtigste Voraussetzung hierfür ist, dass Sie Spaß am Sport und an der Bewegung haben und eine Sportart finden, bei der Sie dauerhaft am Ball bleiben können. Das kann die morgendliche Joggingrunde sein, eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio mit Freunden oder Kollegen, dynamisches Körpergewichtstraining für zuhause oder aber eine Runde Fußball nach Feierabend. Mit einem sportlichen Lebenswandel bauen Sie Muskeln auf und Fett ab und genau deshalb können Sie so effizient mit Sport abnehmen.

Page 2 of 2 1 2

Login to your account below

Fill the forms bellow to register

Retrieve your password

Please enter your username or email address to reset your password.